Hier möchte ich einen kleinen Einblick in meine Geräterestauration geben.

Ich restauriere meine Röhrengeräte grundsätzlich nur so, dass moderne Bauteile wie zbs. Kondensatoren in den ursprünglichen Pappgehäusen verbaut werden, da ich der Meinung bin dass auch am bzw. unter dem Chassis das Gerät seine Originalität nicht verlieren sollte. Leider lässt sich ein Austausch diverser Elemente für einen sicheren Betrieb nicht vermeiden.

Zur Startseite

 

 

Komplettrestauration, Volksempfänger VE301 GW

Chassis vor Restauration,

hier gut zu erkennen - die abgerissenen Kupferschellen der Heizwiderstände und die losen Bleche der Netzdrossel.

Mit Grünspan besetzte Federkontakte der Röhrenfassungen.

sehr gut zu erkennen, der aufgeblähte Kondensatorblock

(Durch die Aufnahme von Feuchtigkeit der Papierkondensatoren steigt die Kapazität, durch schlechte Isolation können Kurzschlüsse entstehen.)

Ausgeschlachteter Kondensatorblock. Gut zu erkennen, die Teerschicht die das Gehäuse abdichteten.

Bestückung mittels der neuen Kondensatoren.

Reinigung des Chassis, Einbau des Kondensatorgehäuses und des Käfiggitterspulenturmes.

Aufstecken der Pertinaxplatte, Löten der Verbindungen, Kontrolle der Schaltung

Fertiges, spielbereites Chassis

Polieren des Gehäuses (zuvor mit Hochdruck gereinigt) wiedereinkleben des Original Stoffes

Fertiges spielbereites Gerät

Am Gerät war ein Sperrkreis der Firma "Membra" auch dieser wurde zerlegt, gereinigt.

_____________________________________________________

 

Restauration Chassis, Deutscher Kleinempfänger 1938:

DKE im erworbenen Zustand

Kontaktfehler an Röhrenfassungen infolge von schlechten Lötverbindungen und unsauberen Kontakten, Drahtverbindungen lose, mit Grünspan bedeckte Kontakte, defekte Papierkondensatoren, schlechte Emission der VY2, Feinsicherungshalter abgebrochen, Netzleitung zerbröselt.

"entleeren" der alten Originalen Papier-Teerkondensatoren

Neue Kondensatoren werden eingesetzt und wieder mit Teer verschlossen.

Originales Netzkabel komplett zerbröselt

Löten der Verbindungen.

Noch ohne Siebelkos und Netzleitung.

Fertig restauriertes Chassis, hier im Probelauf.

Chassis im eingebautem Zustand.

Fertig restaurierter Apparat auf Hochglanz poliert.

_____________________________________________________

 

Komplettrestauration, Volksempfänger VE301DYN GW

Chassis Verdrahtung.

Überprüfung und Probelauf.

Bereits eingebaut.

Fertiges, spielbereites Gerät.

_____________________________________________________

 

Komplettrestauration, Radione "Junior Register"

Gehäuse mit schon ausgebautem Chassis.

Die Skale, sehr verdreckt. Schwierig zu reinigen, da der Siebdruck nicht wasserbeständig ist.

Nachlöten der Verbindungen.

Reinigung des Klaviertastenapparates, Seilzugjustierung, Ölen.

Wechseln des Magisches Auge EM84, das alte war defekt.

Fertiges, spielbereites Gerät

_____________________________________________________

(c) PVEO

Kopien von Schriften bzw. Bilder sind nicht erlaubt!

Haftungsausschluss und Hinweis für die elektronischen Komponenten der Radios in der Seite "Kontakt"

Zurück Nach oben

Zur Startseite